Vom Edelsberg zur Reuterwanne

Ausgedehnte Rundwanderung von der Bergstation der Nesselwanger Alpspitzbahn über den Edelsberg zur Reuterwanne mit Einkehrmöglichkeit in der Stubentalalpe.

Download file: Edelsberg - Reuterwanne.gpx
.

Anfahrt: Auf der A7 bis zur Ausfahrt Oy-Mittelberg. Im Kreisverkehr links abbiegen nach Nesselwang, dort nach der Steige am Beginn des Ortes dem Wegweiser zur Alpspitzbahn folgen und dort parken.
Ausgangspunkt: Parkplatz der Alpspitzbahn in Nesselwang
Höhenunterschied: Aufstieg:  500 Hm
Abstieg:   500 Hm
Gesamtgehzeit: ca. 5 Std.
Anforderungen: Rundwanderung auf Forstwegen und schmalen Steigen, ein Stück auf Teerstraße. Teilweise kurze, steile Anstiege. Orientierungssinn von Vorteil.
Karte/Führer: Kompass 1:50.000  Blatt 4  Füssen Außerfern
AV-Karte Bayerische Alpen 1:25.000 Blatt BY3  Grünten, Wertacher Hörnle
Tourenverlauf: Von der Bergstation der Alpspitzbahn auf breitem Weg immer der Wegweisung zum Edelsberg folgen und am Schluss auf gutem Pfad zum aussichtsreichen Gipfel. Vom Gipfel folgt man dann den Wegweisern und Markierungen in Richtung Stubentalalpe durch den Wald auf teilweise sumpfigen Wegen bergab zur Zufahrtsstraße von Jungholz. Auf der Straße in 5 min zur bewirtschafteten Alpe.
Über die Terrasse hält man sich nach links oben und steigt hinauf zur Oberen Alpe Reuterwanne. Dann geht es auf gutem aber sehr steilem Pfad hinauf zum Gipfel der Reuterwanne, von wo sich ein schöner Rundumblick bietet.
Am Grat hält man sich vom Gipfelkreuz links und steigt auf sehr steilem, ruppigem Pfad hinab in den Sattel, dort überquert man eine sumpfige Freifläche und wandert dann im Bogen nach links zur Bergstation des Buronliftes. Zunächst auf ausgewaschenem Schotterweg dann auf sehr steilem Waldpfad erreicht man die Buronhütte und kurze Zeit später die Haslachalpe. Jetzt muss man auf geteerter Almstraße hinunter zur Straße nach Reichenbach wandern. Dort hält man sich rechts, wandert ein Stück entlang der Straße bergauf und biegt dann rechts ab nach Bayerstetten. Im Ort weist ein Wegweiser nach links zur Talstation der Alpspitzbahn.

Allgäuer Alpen - Kopie
Gebirgsgruppen

Vom Edelsberg zur Reuterwanne

Edelsberg und Reuterwanne sind vielen Bergwanderern und Schneeschuhgehern bekannt. Relativ selten begangen ist die Verbindung dieser Gipfel zu einer ausgiebigen Tagestour mit vielen schönen Ausblicken.

Download file: Edelsberg - Reuterwanne.gpx
.

Anfahrt: Auf der A7 bis zur Ausfahrt Oy-Mittelberg. Im Kreisverkehr links abbiegen nach Nesselwang, dort nach der Steige am Beginn des Ortes dem Wegweiser zur Alpspitzbahn folgen und dort parken.
Ausgangspunkt: Parkplatz der Alpspitzbahn in Nesselwang
Höhenunterschied: Aufstieg:  500 Hm
Abstieg:   500 Hm
Gesamtgehzeit: ca. 5 Std.
Anforderungen: Rundwanderung auf Forstwegen und schmalen Steigen, ein Stück auf Teerstraße. Teilweise kurze, steile Anstiege. Orientierungssinn von Vorteil.
Karte/Führer: Kompass 1:50.000  Blatt 4  Füssen Außerfern
AV-Karte Bayerische Alpen 1:25.000 Blatt BY3  Grünten, Wertacher Hörnle
Tourenverlauf: Von der Bergstation der Alpspitzbahn auf breitem Weg immer der Wegweisung zum Edelsberg folgen und am Schluss auf gutem Pfad zum aussichtsreichen Gipfel. Vom Gipfel folgt man dann den Wegweisern und Markierungen in Richtung Stubentalalpe durch den Wald auf teilweise sumpfigen Wegen bergab zur Zufahrtsstraße von Jungholz. Auf der Straße in 5 min zur bewirtschafteten Alpe.
Über die Terrasse hält man sich nach links oben und steigt hinauf zur Oberen Alpe Reuterwanne. Dann geht es auf gutem aber sehr steilem Pfad hinauf zum Gipfel der Reuterwanne, von wo sich ein schöner Rundumblick bietet.
Am Grat hält man sich vom Gipfelkreuz links und steigt auf sehr steilem, ruppigem Pfad hinab in den Sattel, dort überquert man eine sumpfige Freifläche und wandert dann im Bogen nach links zur Bergstation des Buronliftes. Zunächst auf ausgewaschenem Schotterweg dann auf sehr steilem Waldpfad erreicht man die Buronhütte und kurze Zeit später die Haslachalpe. Jetzt muss man auf geteerter Almstraße hinunter zur Straße nach Reichenbach wandern. Dort hält man sich rechts, wandert ein Stück entlang der Starße bergauf und biegt dann rechts ab nach Bayerstetten. Im Ort weist ein Wegweiser nach links zur Bergstation der Alpspitzbahn.

Allgäuer Alpen - Kopie
Gebirgsgruppen