Über die Ellegg zum Burgkranzegger Horn

Unsere Schneeschuhwanderung führt über den Aussichtsbalkon der Ellegg, der mit wenig Anstrengung erreichbar ist und einen grandiosen Blick auf die Gipfel zwischen Nesselwang unddem Kleinwalsertal bietet. Nach kurzem Abstieg Richtung Rottachsee geht es steil hinauf zum Burgkranzegger Horn, gevor wir vorbei an der Reha-Klinik Mittelberg das romatische Tal des Mühlbaches erreichen und durch dieses zurück zum Ausgangspunkt wandern.

.

Herunterladen

.

Anfahrt: Auf der A7 zur Ausfahrt Oy, dann am Kreisverkehr in Richtung Wertach/Oberjoch fahren.  Nach 1,5 km rechts abbiegen nach Faistenoy. Im Ort zunächst nach rechts fahren, dann links zum Skilift.
Ausgangspunkt: Parkplatz am Skilift von Faistenoy
Höhenunterschied: Aufstieg:  350 Hm
Abstieg:   350 Hm
Gesamtgehzeit: ca. 4 Std.
Anforderungen: Unschwierige Rundwanderung auf guten Pfaden oder Forstwegen. Stellenweise steiler Aufstieg zum Burgkranzegger Horn. Strecke ist gut beschildert und markiert.
Karte/Führer: Kompass 1:50.000 Blatt 3 Allgäuer Alpen
Tourenverlauf: 20 m nach dem Parkplatz zweigt nach links ein Weg ab, der zur Bergstation des Schleppliftes führt. Man mogelt sich zwischen Lift und Piste aufwärts zur Bergstation und wandert weiter auf den lang gezogenen Rücken durch Wiesen und kurze Waldstücke bis zum Kreuz auf der Anhöhe über Oberellegg. Nach ca. 100 m hat man den höchsten Punkt der Ellegg erreicht und kann die Sicht auf den Allgäuer Hauptkamm genießen.
Ein kurzes Stück zurück, dann steigt man über den Zaun und wandert durch eine steile Wiese hinab in Richtung Binzen und zum Weg am gegenüber liegenden Waldrand (Hütte), wo man sich zunächst links hält und dann in einem großen Bogen nach rechts marschiert, bis man oberhalb von Burgkranzegg einen aufwärts führenden Teerweg erreicht.
Auf diesem Weg geht es aufwärts, bis man ihn nach rechts auf markiertem Pfad in den Wald verlassen kann. Steil wandert man durch den Wald nach oben zum Gipfelkreuz auf dem Horn, das leider nur wenig Aussicht bietet, weil sich die Sicht erst beim Abstieg öffnet.
Der Weg ins Tal führt zunächst über eine große Wiese, macht dann an deren Ende eine scharfe Rechtskurve und nach einem Schuppen wieder eine rechtwinklige Linkskurve. Auf einem Feldweg  kommt man zu den Gebäuden der Reha-Klinik. Hier verlässt man die Teerstraße nach rechts und orientiert sich am Waldstreifen im Tal, den man geradeaus über die Wiesen anvisiert. Nach Überschreitung der Brücke biegt man nach links in den Pfad ein, der am Mühlbach entlang führt. Nach Verlassen des Waldes quert man halbrechts über die Wiesen und kommt wieder zum Parkplatz beim Skilift.

SST-Allgäu

Rundwanderung zur Buronhütte

Eine wenig anstrengende Rundtour führt von Reichenbach (zwischen Nesselwang und Wertach) vorbei an der Haslacher Alpe durch weitgehend unberührte Natur auf guten Wegen hinauf zur Buronhütte. Diese ist im Winter von Freitag bis Sonntag bewirtschaftet. Nach einem kurzen Stück entlang der Piste geht es über Wiesen und durch Wald wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Die Wanderung ist absolut lawinensicher und wegen der kurzen Gehzeit problemlos als Halbtagestour machbar.

.

Herunterladen

.

Ausgangspunkt: Wanderparkplatz bei Reichenbach
Anfahrt: Auf der A7 zur Ausfahrt Oy-Mittelberg und dort die Autobahn verlassen und rechts abbiegen. Im folgenden Kreisverkehr nach links in Richtung Nesselwang fahren. Bei den ersten Häusern von Nesselwang rechts abbiegen in Richtung Reichenbach und zur Verbindungsstraße in Richtung Wertach. Hier rechts abbiegen und 100 m nach dem Restaurant „Zum Alten Reichenbach“ nach links in den Wanderparkplatz fahren.
Höhenunterschied: Aufstieg:  280 Hm
Abstieg:   280 Hm
Gesamtgehzeit: 2,5 Std.
Ausrüstung: Schneeschuhe, Gamaschen, Stöcke, feste Bergschuhe
Anforderungen: Schneeschuhwanderung auf gut beschilderten Wegen.
Karte/Führer: Kompass 1:50.000   Blatt 3   Allgäuer Alpen
DAV-Karte  1:25.000 Blatt BY3  Allgäuer Voralpen Ost
Wegverlauf: Vom Wanderparkplatz führt ein Fahrweg am Waldrand entlang und steigt nach der Rechtskurve gleichmäßige an. Er ist im Sommer die Zufahrt zur Haslacher Alpe. Man folgt diesem Weg in gleichmäßiger Steigung und mit guter Beschilderung bis zur Haslacher Alpe (ca. 1 Std.). Hier hält man sich halbrechts in Richtung des Waldes, wo man den nächsten Wegweiser findet. Er weist auf den Forstweg, der nach rechts durch den Wald zur Buronhütte führt (Fr./Sa./So. bewirtschaftet).
Für den Abstieg folgt man zunächst der Abfahrt, hält sich dann an der deutlichen Baumreihe leicht rechts und erreicht ein schon von weitem sichtbares Almgebäude. Hier trifft man auf einen Wirtschaftsweg, der über den Tobel führt. Immer dem Weg folgend kommt man wieder zur Aufstiegsspur, auf der man wieder den Parkplatz erreicht.

SST-Allgäu

Schneeschuhtouren zur Salmaser Höhe

Salmaser Höhe vom Schlettermoos über die Thaler Höhe

Herunterladen
.

Anfahrt: a. Von Isny nach Missen und weiter in Richtung Immenstadt. Kurz vor Erreichen des höchsten Punktes der Straße liegt auf der rechten Seite der Parkplatz Schlettermoos.
b. Von Immenstadt über den Zaunberg in Richtung Missen. Kurz nach der Abzweigung in Richtung Knottenried befindet sich auf der linken Seite der Parkplatz im Schlettermoos.
Höhenunterschied Aufstieg:  550 m
Abstieg:   550 m
Gesamtgehzeit ca. 5 Std
Anforderungen Die Wanderung führt auf guten Wegen mit nur mäßigen Steigungen auf zwei schöne Aussichtsgipfel. Sie ist ideal als Tour für Anfänger geeignet.
Tourenverlauf
Vom Parkplatz den Wegweisern Richtung Pfarralpe folgend durch die Überreste des Moorgebietes. Vor der ersten Steigung den Fahrweg nach links verlassen und auf schmalem Pfad den Hang hinauf. Am Waldrand trifft man wieder auf den Fahrweg, dem man bis kurz vor die Pfarralpe folgt. Unterhalb der Alpe den Weg nach links verlassen und hinauf zum Alpseeblick mit Aussichtspunkt.
Ein kurzes Stück zurück, dann immer auf dem Rücken durch Wiesen und Wald zur Thaler Höhe. Vom wenig ausgeprägten Gipfel auf dem Rücken weiter in ein Joch und die Richtung beibehaltend steiler hinauf zur Hochebene der Salmaser Höhe.
Beim Abstieg auf gleichem Weg zurück, bis nach links ein freier Hang hinunter zur Drehers Alpe führt. Auf diesem abwärts zur quer verlaufenden Fahrstraße, der man nach rechts folgt. Durch das Skigebiet der Thaler Höhe, das man bis zum Skilift durchquert. Am Waldrand an einer kleinen Holzhütte in den Wald, wo man nach 400 m einen Forstweg erreicht, dem man durch den gesamten Wald folgt. Nach einem zweiten Waldstück den Weg nach rechts zur Jugetalpe folgen. Von der Alpe kommt man wieder auf den Aufstiegsweg kurz oberhalb des Parkplatzes.

Salmaser Höhe über die Kalzhofer Höhe

Herunterladen
.

Anfahrt: Der Ausgangspunkt Buflings ist von Oberstaufen nur wenige km entfernt. Er ist erreichbar von Immenstadt über die B308 oder von Isny in Fahrtrichtung Oberstaufen. Parkmöglichkeit in Buflings auf dem Parkplatz des Golfplatzes bzw. auf dem  Wanderparkplatz in Kalzhofen an der Mautstelle des Hompessen-Weges (wenige Stellplätze)
Höhenunterschied Aufstieg:  550 m
Abstieg:   550 m
Gesamtgehzeit von Buflings ca. 5 Std.
von Kalzhofen ca. 4 Std.
Anforderungen Die Wanderung führt auf guten Wegen mit nur mäßigen Steigungen auf zwei schöne Aussichtsgipfel. Sie ist ideal als Tour für Anfänger geeignet.
Tourenverlauf
a.) Ausgangspunkt Buflings
Vom Parkplatz beim Golfplatz zurück zur Hauptstraße und an ihr Richtung Immerstadt. Etwa 100 m nach dem Hotel „Engel“ führt ein Fahrweg links am Rand des Golfplatzes in leichter Steigung nach oben. Am Waldrand rechts abbiegen in Richtung Kalzhofen und weiter bis zu „Haubers Gutshof“.
b.) Ausgangspunkt Kalzhofen
In der Ortsmitte von Kalzhofen biegt man von der Hauptstraße links ab in Richtung „Haubers Gutshof“. An der folgenden Abzweigung fährt man rechts zum Parkplatz an der Mautstelle. Falls dieser belegt ist, parkt man beim Gutshof Hauber. Hierher geht man auch vom Wanderparkplatz bei der Mautstelle und trifft dort auf den Weg, der von Buflings kommt.

Am Hotel vorbei wenige Meter nach rechts und dann auf zunächst geteerten Sträßchen nach links. Diese Abzweigung erreicht man auch vom Parkplatz an der Mautstelle (35 min kürzer).
Dem Fahrweg in Serpentinen nach oben folgen bis zur Oberen Gsängalpe. Hier nicht nach rechts sondern in direkter Linie steil über Wiesen hinauf zur Muttener Höhe (1067 m). Auf dem Rücken weiter über die Jugethöhe zur Rastbank auf der Kalzhofer Höhe (1118 m).
Nach kurzem Abstieg erreicht man unweit der Hompessenalpe den Sattel. Von hier auf bezeichnetem Weg Aufstieg in ca. 40 min zur Salmaser Höhe mit herrlichem Blick auf die Allgäuer Berge und den Alpsee.
Nach dem Abstieg auf gleichem Weg zurück bis zum Sattel, dann folgt man dem Mautsträßchen hinunter nach Kalzhofen. Unmittelbar nach der Mautstelle rechts abbiegen und zu „Haubers Gutshof“. Von dort auf bekanntem Weg zurück nach Buflings.

SST-Allgäu

Schneeschuhtouren

CIMG1478Seit einigen Jahren erlebt das Wandern und Bergsteigen mit Schneeschuhen einen regelrechten Boom. Da auch ich von dieser neuen Spielart des Alpinismus nicht verschont blieb, möchte ich einige Anregungen für leichte Wanderungen mit
Schneeschuhen geben.
.
Auch wenn die beschriebenen Wanderungen relativ lawinensicher
sind,
informieren Sie sich auf jeden Fall über die Lawinensituation und beherzigen Sie die Lawinenwarnungen.

 

Bitte wählen Sie das Gebiet für die Schneeschuhtouren aus

Allgäuer Alpen - Kopie - Kopie Bregenzerwald - Kopie - Kopie

Viele weitere Vorschläge für Schneeschuh-Touren finden Sie hier:
www.rocksports.de