Rundtour in Venetien

Start:         Vicenza
Endpunkt: Vicenza
Länge:
       ca.
300 km
Charakteristik:
Meist ebene Strecke mit nur leichten Steigungen mit Ausnahme der Etappe von Bassano del Grappa nach Treviso. Hier langer, steiler Anstieg nach Asolo.
Fahrt meist auf Nebenstraßen ohne Radweg-Beschilderung, deshalb gutes Kartenmaterial oder (besser) mit GPS-Unterstützung fahren.
Manchmal etwas schwierig, den viel befahrenen Hauptstraßen auszuweichen. Relativ kurze Etappen, um genügend Zeit für die sehenswerten Orte und Städte zu haben.

Download
.

1. Tag Bahnfahrt:
München – Verona – Vicenza
Besichtigung von Vicenza mit vielen Sehenswürdigkeiten, vor allem den Palazzi von Palladio
 
2. Tag Radstrecke:
Vicenza
Sandrigo
Marostica (Altstadt mit Stadtburg)
–  Bassano del Grappa (Altstadt, Grappa-Destillerien)
50 km
3. Tag Radstrecke:
Bassano del Grappa
Asolo
Montebelluna
–  Treviso (Altstadt)
70 km
4. Tag Radstrecke:
Treviso
Mestre
Bahnfahrt nach Venedig
Stadtbesichtigung Venedig
55 km
5. Tag:  Radstrecke:
–  Mestre
–  Brenta-Kanal
–  Padova (Dom, Altstadt)
55 km
6. Tag:  Radstrecke:
–  Padova
–  Vicenza
50 km
7. Tag Bahnfahrt:
Verona (Altstadt, Arena)
München

 

 

Radtouren

5-Flüsse-Radweg

5-fluesse

Start:    Kinding im Altmühltal
Ziel:       Kinding
Länge:  ca. 300 km
Charakter: Da sich der Radweg meist an die Täler der Flüsse hält, weist die Strecke nur geringe Steigungen auf. Lediglich beim Übergang vom Tal der Pegnitz ins Tal der Vils ist eine längere Steigung zu überwinden.
   

Anreise:  Bei der hier vorgestellten Etappen-Einteilung am besten mit dem PKW.
Falls Sie mit der Bahn anreisen,
starten Sie am besser in Nürnberg oder Regensburg. Sie müssen dann entsprechend die Orte der Übernachtungen anders wählen.

1. Tag Anfahrt nach Kinding

– Altmühltal nach Beilgries
– Main-Donau-Kanal nach Berching
– Ludwig-Donau-Main-Kanal nach Neumarkt

50 km

 

2. Tag – Ludwig-Kanal nach Nürnberg (Stadtbesichtigung)
– An der Pegnitz nach Lauf
75 km
3. Tag – Pegnitztal nach Hersbruck und Sulzbach-Rosenberg
– Vilstal nach Amberg (Altstadt)
– Bahntrasse nach Rieden
80 km
4. Tag – Bahntrasse im Vilstal bis Kallmünz
– Naabtal nach Regensburg (Stadtbummel)
– Donautal bis Kelheim (Altstadt)
85 km
5. Tag – Altmühltal (Besichtigung Schloss Prunn)
– Kinding
62 km
6. Tag PKW nach Eichstätt
– Römisches Castell
– Museum Berger bei Eichstätt
– Stadtbummel
Heimfahrt

Radtouren

Konrad Leitte

herzlich willkommen auf der Homepage von Konrad Leitte.

Leitte1Auf dieser Seite möchte ich Euch meine wichtigsten Hobbies Bergsteigen, Wandern und Radfahren vorstellen und damit hoffentlich einige Anregungen für eigene Aktivitäten geben.

Zunächst möchte ich mich kurz vorstellen:
Alter: 70
Wohnort: Munderkingen (Alb-Donau-Kreis)
Beruf: Pensionär
Hobbies: Wandern, Bergsteigen, Schneeschuhtouren, Skifahren, Radwandern, Computer

Schon im Jugendalter „erwischte“ mich der Bergvirus und so begann mit 16 Jahren meine bergsteigerische Laufbahn mit der Begehung des Heilbronner Weges. Bald kam ich vom Wandern zum Klettern und später zu ausgedehnten Gletschertouren mit der Besteigung etlicher Viertausender. Als Ersatz für den alpinen Skilauf erkunde ich seit einigen Jahren die winterliche Bergwelt mit Schneeschuhen und genieße so auch in der kalten Jahreszeit das Gipfelglück. Auch wenn mit zunehmendem Alter der Schwierigkeitsgrad der Touren allmählich abnimmt, so könnte ich mir einen Urlaub ohne Berge noch immer nicht vorstellen.
Seit 1973 bin ich als Wanderführer für die DAV-Sektion SSV Ulm 1846 tätig und mit Gruppen der Sektion in allen Gebirgsgruppen der Alpen unterwegs. Neben Tagestouren in den nahen Allgäuer Alpen und im Bregenzerwald liebe ich mehrtägige Durchquerungen von Hütte zu Hütte. Daneben habe ich seit einigen Jahren auch meine Liebe zu Wanderreisen in ganz Europa entdeckt.